RCDS und Schüler Union BW: Informationsmöglichkeiten zur Studienfinanzierung an Schulen erweitern

Stuttgart, den 14. Januar 2012 – Die beiden Landesvorstände des RCDS und der Schüler Union Baden-Württemberg erörterten am Samstag, den 14. Januar 2012, auf einer gemeinsamen Landesvorstandssitzung in Stuttgart die Alternativen zu einer Erweiterung  der Informationsmöglichkeiten zur Studienfinanzierung für Schüler an baden-württembergischen Schulen.

„Bei den Schülerinnen und Schülern vor Ort besteht dringender Informationsbedarf, was die Möglichkeiten zur Finanzierung ihres eigenen Studiums nach der Schule betrifft. Viele der Schüler, die etwa nach dem Abitur zum Studium an eine Hochschule wechseln, wissen überhaupt nicht, welche Möglichkeiten ihnen fernab vom BAföG zur Studienfinanzierung geboten werden. Stipendiatenwerke, Deutschlandstipendien oder Studienkredite sind für die meisten selbst im mittleren Semester noch Fremdwörter. Wir regen daher an, dass sich für jede Schule eine Lehrkraft zur regelmäßigen Weiterbildung durch das Land über die aktuellen Möglichkeiten zur Studienfinanzierung bereit erklärt, die dann für die Schüler Ansprechperson für ihr Studium ist. Diese Lehrkraft könnte an der Schule dann auch zentrale Informationsveranstaltungen organisieren und die Schüler über die Möglichkeiten der Studienfinanzierung aufklären. Das heutige, differenzierte Förderspektrum ist den meisten in seiner vollen Breite gar nicht bekannt.“, so Erik Bertram, Landesvorsitzender des RCDS Baden-Württemberg und Nils Melkus, Landesvorsitzender der Schüler Union Baden-Württemberg.