Nach 10 Jahren wieder eine Frau an der Spitze: Schmitt folgt Bertram im Vorsitz des RCDS Baden-Württemberg

Stuttgart, 23. November 2012 – Ronja Schmitt ist die neue Vorsitzende des Rings Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) im Land. Schmitt, die an der Universität Tübingen Volkswirtschaftslehre studiert, folgt Erik Bertram nach, der nach seiner Wahl zum neuen RCDS-Bundesvorsitzenden nicht mehr angetreten war. Die 23jährige wird in Zukunft von einem in vielen Posten neugeformten Landesvorstand unterstützt.

Neben Schmitt haben auch Schatzmeister Marcel Horbach aus Mannheim und die drei stellvertretenden Vorsitzenden Jasmin Seitz (Friedrichshafen), Dominik Koblitz (Heidelberg) und Moritz Noll (Mannheim) mit der Wahl neue Aufgaben übernommen. Außerdem gehören dem Vorstand nun der Konstanzer Johannes Bettecken, Pierre Heck aus Karlsruhe, die Freiburger Studenten Claudius Klueting und Jonas Schwarz sowie Julian Wagner von der Universität Tübingen als Beisitzer an.

Der neue Vorstand sieht sich vor vielen hochschulpolitischen Herausforderungen. Sowohl die Abschaffung der Studienbeiträge als auch die Einführung der Verfassten Studierendenschaft (VS) viel Unruhe geschaffen. Diese Veränderungen müssten nun intensiv beobachtet und konstruktiv begleitet werden. So habe sich der RCDS Baden- Württemberg zwar deutlich gegen die Wiedereinführung der VS ausgesprochen, wolle nun aber dazu beitragen, deren Einrichtung im Sinne der Studenten und der Hochschulen im Land zu gestalten. Ziel des RCDS sei es auch in Zukunft über die Union hinaus Ansprechpartner Nummer eins in hochschulpolitischen Belangen zu sein.